Regensburg, 11.09.2017

Katja Vogel

Katja Vogel

Die Wirtschaftsministerkonferenz definierte 2009 den Begriff der Kultur- und Kreativwirtschaft wie folgt: „Unter Kultur- und Kreativwirtschaft werden diejenigen Kultur- und Kreativunternehmen erfasst, welche überwiegend erwerbswirtschaftlich orientiert sind und sich mit der Schaffung, Produktion, Verteilung und/oder medialen Verbreitung von kulturellen/kreativen Gütern und Dienstleistungen befassen. Der verbindende Kern jeder kultur- und kreativwirtschaftlichen Aktivität ist der schöpferische Akt von künstlerischen, literarischen, kulturellen, musischen, architektonischen oder kreativen Inhalten, Werken, Produkten, Produktionen oder Dienstleistungen. Alle schöpferischen Akte, gleichgültig ob als analoges Unikat, Liveaufführung oder serielle bzw. digitale Produktion oder Dienstleistung vorliegend, zählen dazu. Die schöpferischen Akte können im umfassenden Sinne urheberrechtlich (Patent-, Urheber-, Marken-, und Designerrechte) geschützt sein.“.

Wir hatten uns für die Wahlperiode 2014-20 vorgenommen, die Potenziale, die in diesem relativ neuen Wirtschaftszweig stecken, für den Standort Regensburg zu erschließen.

Als Voraussetzung dafür galt es, ein professionelles Beratungsangebot und eine Präsentationsplattform aufzubauen.

Degginger 1„Wir haben dazu bei der Stadtverwaltung die Stelle eines Kultur- und Kreativmanagers geschaffen, um einen personellen Anlaufpunkt von der Gründungsberatung über die Vernetzung und die Erschließung von Finanzierungsinstrumenten bis zur Markterschließung für regionale, aber auch überregionale Kooperationen zu installieren“, betont Stadträtin Katja Vogel.

Degginger 2Neben dieser personellen Komponente stellen wir mit dem DEGGINGER in der Wahlenstraße auch eine Präsentationsplattform für die Kultur- und Kreativwirtschaftler in Regensburg.

Das DEGGINGER als Ort für Austausch und Vernetzung, Raum für Experimente und Plattform für die Ideen und Produkte der Kultur- und Kreativwirtschaft in Regensburg hat sich seit dem Pre-Opening im November 2015 rasant zu einem Ort vielfältiger Begegnungen und interessanter Veranstaltungen gemausert.

Der Kulturmontag und Architekturvorträge sind neben dem Pop-up-Raum nur zwei der zahlreichen Programmpunkte, die bereits zu einem festen Bestandteil im Regensburger Terminkalender geworden sind.