Rgensburg, 30.08.2017

Hauptfeuerwache vor dem Neubau

Hauptfeuerwache vor dem Neubau

Der Brandschutz hat insbesondere in einer Stadt wie Regensburg, mit ihrer engbebauten historischen Altstadt eine ganz besondere Bedeutung. Dieser Bedeutung trägt die SPD in ihrer Politik bereits seit Jahren Rechnung.

Die Verbundenheit zur Feuerwehr dokumentiert sich auch darin, dass drei unserer Fraktionsmitglieder, Dr. Thomas Burger, Elisabeth Christoph und Thomas Thurow, in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sind.

Dr. Thomas Burger

Dr. Thomas Burger,
FF Graß

Unser 1. stellvertretender Fraktionsvorsitzender Dr. Thomas Burger ist darüber hinaus auch als Verwaltungsbeirat des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz ständig in engem Kontakt zur Feuerwehr.

Mit Beginn der Wahlperiode haben wir uns entschieden von der bis dahin geplanten Sanierung der im Jahr 1964 gebauten Hauptfeuerwache Abstand zu nehmen und auf einen funktionsgerechten Neubau zu setzen.

Elisabeth Christoph

Elisabeth Christoph,
LZ Keilberg

Nach nur zwei Jahren Planungszeit konnten wir schon 2016 mit der Neubaumaßnahme beginnen. Mit einem Mitteleinsatz von über 40 Mio. Euro schaffen wird damit noch in dieser Wahlperiode ein neues Funktionsgebäude, das die optimalen Voraussetzungen bietet um damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Berufsfeuerwehr den Schutz unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger gewährleisten können.

Neben der Investition für die Berufsfeuerwehr vernachlässigen wir aber auch unsere Freiwilligen Feuerwehren nicht. Das ehrenamtliche Engagement vieler Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen hat unsere höchste Anerkennung.

Thomas Thurow, LZ Wutzlhofen

Thomas Thurow,
LZ Wutzlhofen

Im Bereich der Freiwilligen Feuerwehren konnnten wir erst vor kurzem den Erweiterungsbau am Gerätehaus des Löschzugs Winzer einweihen und dem Löschzug Keilberg das neu gebaute Feuerwehrhaus übergeben. Daneben steht an der Kirchmeierstraße bereits der fast fertige Neubau für den Löschzug Altstadt der FF Regensburg, der damit nach Jahrzehnten des Wartens und einer provisorischen Unterbringung endlich eine zeitgemäße Heimat bekommt.

Mit diesem Baumaßnahmen und der Beschaffung zahlreichen Feuerwehrfahrzeuge ist in der ersten Hälfte der Wahlperiode schon viel passiert. Es stehen jedoch weitere Aufgaben vor uns, die wir mit dem gleichen Elan angehen werden. Für 2018 ist ein neues Fahrzeug für den LZ Winzer eingeplant, und bei den Feuerwehrgerätehäusern steht als nächstes der Neubau beim LZ Weichs an, der noch in dieser Wahlperiode begonnen werden soll.